Ausstellung “1912. Ein Jahr im Archiv”

Endpunkt des Projekts wissen&museum ist die Ausstellung 1912 – Ein Jahr im Archiv, die von März bis August 2012 im Literaturmuseum der Moderne zu sehen ist. Sie fragt danach, was ein Jahr in einem Literaturarchiv ist. Was bleibt von der Zeit sichtbar, in der einige der großen Texte der Moderne entstanden sind? Welche vergangenen Augenblicke, Klänge und Gedanken bringen Manuskripte und Bücher zur Erscheinung? Acht Leitexponate aus dem Jahr 1912 – von Autoren wie Gottfried Benn und Franz Kafka, Heinrich Mann und Rainer Maria Rilke – werden in 16 Laborsituationen mit ihrer historischen Umgebung konfrontiert. Ergänzt wird sie durch eine »Suhrkamp-Insel« zum 100. Geburtstag von Rilkes Cornet als Band 1 der Insel-Bücherei (1912. Ein Jahr auf der Insel) und eine »fluxus«-Ausstellung mit Materialien aus dem Vorlass von Hans Ulrich Gumbrecht (1926. Ein Jahr im Kopf).