Links

Museumswissenschaftliche Institute und Projekte:

Institut für Museumsforschung: Das Institut für Museumsforschung ist eine bundesweit tätige Forschungs- und Dokumentationseinrichtung mit Konzentration auf sammlungsübergreifende Aspekte des Museumswesens. Es erbringt Leistungen für die Museen in Deutschland in den Bereichen Forschung, anwendungsorientierte Vermittlung und Dokumentation.

eMotion: Das Projekt eMotion ist ein interdisziplinäres museumswissenschaft- liches Forschungsprojekt unter Federführung des Instituts für Design- und Kunstforschung der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. eMotion untersucht die Erfahrung Museumsbesuch experimentell. Im Zentrum steht die psychogeografische Wirkung des Museums und seiner Objekte auf das Erleben der Museumsbesucher.

Lernen im Museum: Die Rolle von Medien für die Resituierung von Exponaten” war ein WGL-Projekt (Wissenschaftsgemeinschaft Leibniz), das das besondere Lernpotenzial digitaler Medien in naturwissenschaftlich-technischen Museen und Ausstellungen untersuchte. Dieses interdisziplinäre Forschungsprojekt mit einer Laufzeit von drei Jahren (Januar 2006 bis Dezember 2008) wurde gefördert von der Leibniz-Gemeinschaft im Rahmen des “Pakts für Forschung und Innovation”.

Museumswissenschaftliche Zeitschriften:

Museumskunde: Die “Museumskunde” ist die Zeitschrift des Deutschen Museumsbundes und erscheint zweimal jährlich.

Museologie Online: Die elektronische Zeitschrift “Museologie Online” veröffentlicht in unregelmäßiger Folge Beiträge zur Museologie und zum Museumswesen sowie aus dem Spannungsfeld Geschichts-, Kultur-, Kunstwissenschaft und Museum. “Museologie Online” wird in enger Zusammenarbeit mit H-Museum (H-Net) herausgegeben und ist die einzige deutschsprachige Online-Zeitschrift mit einem museumswissenschaftlichen Schwerpunkt.

museum and society is an interdisciplinary journal with a wide ranging interest in all issues associated with museums and other places of public culture concerned with collecting, exhibiting and display. The journal was launched in March 2003 as an independent peer reviewed journal which brings together new writing by academics and museum professionals on the subject of museums. It is both international in scope and at the cutting edge of empirical and theoretical research on museums.

Museum aktuell: Zeitschrift für Ausstellungspraxis und Museologie im deutschsprachigen Raum.

Museumswissenschaftliche Blogs und Websites:

Museologien: Museumsblog von Gottfried Fliedl, Direktor der Museumsakademie Joanneum in Graz.

Museumsblog: “Feststellungen über Ausstellungen”, Museumsblog von Nina Gorgus, Frankfurt.

eXponat: eXponat nennt sich ein Forum für eine diskursive Auseinandersetzung mit Museen, Ausstellungen und Themenfeldern der visuellen Kultur. Eingebunden in das Institut für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Universität Klagenfurt (Klagenfurt – Graz – Wien) beschäftigt sich eXponat mit der gesellschaftlichen Funktion der Institution Museum, den Verfahrensweisen des Mediums Ausstellung sowie unterschiedlichsten Ausprägungen der visuellen Kultur. Thematische Schwerpunkte sind Ausstellungsanalyse und Ausstellungskritik, die Frage der (visuellen) Repräsentation von gesellschaftlichen Gruppen, das Problemfeld der Aneignung von kulturellen Gütern und das Spannungsfeld von Museen und (neuen) Medien.

H-Museum: H-MUSEUM ist eine moderierte Mailingliste im H-Net (Humanities and Social Sciences Online) und wird zur Zeit von mehr als 6000 Personen aus über 97 verschiedenen Ländern der Erde bezogen. Die Liste behandelt primär museumsspezifische Themen. Weitere wichtige Bereiche sind Gedenkstätten und Aspekte der Erinnerungskultur.

Museums-Organisationen:

ICOM Deutschland: ICOM Deutschland setzt sich für die Aufgaben und Ziele des Internationalen Museumsrats ICOM in Deutschland ein. Mit über 3.800 Mitgliedern ist ICOM Deutschland die größte Organisation der Museen und Museumsfachleute in Deutschland und zugleich das mitgliederstärkste Nationalkomitee innerhalb des Internationalen Museumsrats ICOM.

Museumsbund: Der Deutsche Museumsbund (gegründet 1917) ist der bundesweite Interessenverband aller Museen sowie derjenigen, die dort arbeiten. Er vertritt die Belange historischer, kulturhistorischer, technikhistorischer, naturwissenschaftlicher Museen und Kunstmuseen sowie weiterer Museumsgattungen. Darüber hinaus ist er Ansprechpartner für Menschen, die sich für die vielfältige deutsche Museumslandschaft engagieren.